fast feet for sambia logo7675,22 € sind bei unserem letztjährigen Spendenlauf „Fast feet for sambia“ für unsere Patenschule, die Monze-High-School in Sambia eingegangen. 
Ein beeindruckendes Ergebnis! Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben! 
Wir freuen uns auf die Fortsetzung in diesem Schuljahr. 
Euer Vorbereitungsteam


am 7. Dezember 2016

Die Pausenhalle war fast bis auf den letzten Platz mit Sechstklässlern gefüllt. Gespannt richteten sie ihre Aufmerksamkeit auf die vor ihnen platzierte Bühne. Denn gleich sollte der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs beginnen:

Vorlese2016Nacheinander traten die zwölf besten Vorleser aus den vier Klassen auf die Bühne. Zunächst trugen die Schülerinnen und Schüler einen selbst ausgewählten Text vor, anschließend lasen sie alle aus dem Jugendroman „Linus Lindbergh und der Riss in der Zeit“ von Tobias Elsässer. In beiden Durchgängen konnte Jule Sachs aus der 6b die Jury voll und ganz überzeugen. Als Erstplatzierte darf sie in die nächste Runde, den Stadtentscheid, vorrücken. Isabelle Mamikonian (6a) und Maya Gollasch (6a) belegten den zweiten beziehungsweise dritten Platz. Über einen Büchergutschein als Anerkennung für ihre tolle Leistung dürfen sich alle drei freuen. Wir gratulieren ganz herzlich!

Sonja Schranner


Schanzer Racing Team00

Das Reuchlin hatte Besuch von der Schanzer Racing Electric, dem Racing Team der Technischen Hoch¬schule Ingolstadt, welches bei der Formula Student Electric startet. Diese ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb von Studenten. Jedes Jahr im Spätherbst treffen sich die Teams aus aller Welt, um ihre selbstkonstruierten Elektro-Rennwagen miteinander zu messen.
Ermöglicht hat diesen Besuch das W-Seminar Physik (Magnetismus) der aktuellen Q12, welches einen Wettbewerb im Rahmen der Ausstellung Elektromobilität an der THI gewonnen hat.
Zu betrachten war in der Pausenhalle das Rennauto der letzten Saison. Dabei wurden natürliche viele Fragen über Sicherheit, Technik und Funktionsweise der Wagen beantwortet. Echtes Rennfeeling kam bei einigen Schülern auf, als sie in einem Rennsimulator, welcher in ein älteres Modell eingebaut war, ihr Fahrvermögen auf dem Kurs von Spa (Belgien) testen durften.
Für die „Physiker“ der 10. Klassen und der Oberstufe gab es noch einen Vortrag über das Planen, Konstruieren und Bauen der Rennautos und über den Ablauf der Racing Events. Einen schönen Einblick in die Konstruktionsphase bekommt man beim Video des Teamsongs 2016 .
Nicola Landinger, Leiterin W-Seminar Physik Q12


Hausmusikabend1

Am Mittwoch 30. November 2016 stellten die Schülerinnen und Schüler der 9. bis 12. Klassen in der Pausenhalle ihr großes musikalisches Können am Hausmusikabend unter Beweis. Der kammermusikalische erste Teil stand im Zeichen der klassischen Musik: Werke von Bach, Mozart, Brahms und Fauré erklangen gespielt auf Klavier, Violine, Viola, Violoncello, Klarinette, Blockflöte, Oboe und Gitarre. Im 2. Teil war eine Vielzahl aktueller Stücke aus dem Jazz- und Popbereich zu hören. Sängerinnen und Klavierspieler sowie die Jazzcombos der Mittel- und Oberstufe interpretierten dabei Songs von Jamie Cullum, Michael Jackson, Birdy oder Gregory Porter. Auch ein Neuarrangement von Franz Schuberts Kunstlied "Der Leiermann" für E-Gitarre und Klavier war zu hören. Ein klasse Abend, der Lust auf mehr macht.


DK 20161026 25

 

Roemertag 2016 start

 

Die 6. Klassen auf den Spuren der Römer – Römertag am 26. Juli 2016

In unserer Gegend gibt es viele Überreste aus der Römerzeit. Deshalb verließen die Kinder zum Jahresabschluss die Klassenzimmer, um in einem fächerübergreifenden Lernspiel vor Ort das erworbene Wissen anzuwenden und Neues über die Römer zu erfahren. Der traditionelle Römertag des Reuchlin-Gymnasiums führte zur rekonstruierten Villa rustica in Möckenlohe und zum Kastell in Pfünz. Dort jagten die Schülergruppen eifrig nach Punkten, indem sie lateinische Vokabeln deklinierten, einen englischen Text über die Römer auswerteten, mit römischen Zahlen rechneten und viele neue Informationen über Geschichte und Lebensweise der Römer sammelten. Herzlichen Glückwunsch an die drei Siegerteams aus der 6a, die sich über einen Eisgutschein freuen konnten!


Alpencross Logo neu

„Wir - 17 Schüler und Lehrer Christian Demel – führen im Rahmen unseres Projekt-Seminars in der Oberstufe im kommenden Juli eine Alpenüberquerung mit dem Rad durch. Die Strecke wird sich über 600 Kilometer ziehen und soll innerhalb von fünfTagen bewältigt werden.

Allerdings radeln wir nicht für uns selbst, sondern haben uns entschieden, jeden einzelnen Meter für einen guten Zweck zu fahren: nämlich für die Organisation „World Bicycle Relief“. Die Vision dieser ist es, eine Welt zu schaffen, in der Entfernung kein Hindernis für Bildung, Gesundheitsversorgung und wirtschaftlichen Chancen mehr ist.

Die Organisation gibt speziell entwickelte Fahrräder an Kleinstunternehmer, Pflegekräfte und Schüler in den ländlichen Regionen Afrikas. Durch so genannte „work-to-own" und „study-to-own" Programme gehen sie in den Besitz der Teilnehmer über. Außerdem bilden sie Mechaniker vor Ort aus, um eine nachhaltige Infrastruktur für Fahrräder zu schaffen und den Zugang zu Wartung und Ersatzteilen sicherzustellen.

Im Vorfeld unseres Projekts vertraten wir ebenfalls das „World Bicycle Relief“ auf dem Ingolstädter Afrikafest 2016, welches am 11.Juni in der Ingolstädter Innenstadt stattfand. Dort stießen wir auf zahlreiche Sympathiebekundungen, konnten unser soziales Projekt den Besuchern vorstellen und erlangten bereits zahlreiche Spenden.

Des Weiteren wurde bereits über- und regionale Presse aufmerksam. Zum Beispiel wird die „Süddeutsche Zeitung“ einen abschließenden Bericht über unsere Tour veröffentlichen. Damit werden wir in der Lage sein, 1.2 Millionen Leser mit unserem Projekt zu erreichen – eine unglaubliche Zahl. Zudem wird auf INTV zweimal ein Fernsehbericht über uns zu sehen sein.

Bitte unterstützen Sie uns und die gemeinnützige Hilfsorganisation "World Bicycle Relief" mit einer Spende.

Jeder Euro zählt und motiviert uns in die Pedale zu treten! Danke!“

 

 

RG nur         Kanada1         Kanada2                        canada blog logo
  

Ab dem Schuljahr 2015/16 wird alle zwei Jahre ein Schüleraustausch mit der Kitsilano Secondary School (KSS) in Vancouver B.C. an der kanadischen Westküste durchgeführt werden. Bewerben können sich alle Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe zu Beginn des entsprechenden Schuljahres. Besonderes Engagement der Bewerber für die Schulgemeinschaft ist wünschenswert. Die Auswahl wird vorgenommen auf der Grundlage eines Motivationsschreibens und eines Gruppengesprächs. Bei der ersten Fahrt zu unserer kanadischen Partnerschule können 16 Reuchlin-Schüler teilnehmen.