von Round Table 96 Ingolstadt

W Paket1„Alle Jahre wieder…“ beginnt das allseits bekannte Weihnachtslied mit den gleichen Worten. Alle Jahre wieder stimmen wir uns durch solche Lieder und Melodien auf die kommende Weihnachtszeit ein und verbinden mit diesen unterschiedlichen Eindrücken und Erinnerungen. Der heiße, dampfende Glühwein auf dem Christkindlmarkt, das alljährliche Plätzchenbacken, das gemütliche Beisammensein in der Familie am Weihnachtsabend vor dem festlich geschmückten Christbaum und natürlich die darunterliegenden Geschenke. In Glanzpapier verpackt, mit bunten Motiven, großen Schleifen; kleine Aufmerksamkeiten unserer Liebsten, mit denen wir einander an diesem ganz besonderen Abend eine Freude bereiten wollen. Für uns scheint all dies selbstverständlich. Doch auch hier in Europa gibt es Menschen, denen all das während der Festtage verwehrt bleibt. Keine Plätzchen, kein Weihnachtsessen und: keine Geschenke.

 W Paket2Während wir von Kindesalter an kleine oder große Präsente zum Weihnachtsfest erhalten, gibt es Menschen, insbesondere Kinder in Osteuropa, die in ihrem gesamten Leben noch nie ein Weihnachtsgeschenk erhalten haben. Auch in diesem Jahr haben sich die Schülerinnen und Schüler des Reuchlin Gymnasiums dazu entschlossen, gemeinsam etwas an dieser Situation zu ändern, um vielen Kindern ein etwas schöneres Weihnachtsfest ermöglichen zu können. Im Rahmen des „Weihnachtspäckchenkonvoi“ nahm das Gymnasium an der Aktion von Round Table Deutschland teil. Hierbei geht es darum, einen schön verzierten Karton mit allerlei Kleinigkeiten zu befüllen und ein kindgerechtes Weihnachtsgeschenk zusammenzustellen. Sie füllten diese mit Spielsachen, Kuscheltiere, Malbücher, kleine Legosets und Puppen, aber auch mit praktische Dinge wie beispielsweise Schulhefte, Stifte, Zahnbürste und Zahnpasta oder ein wärmendes Paar Handschuhe, um den eisigen Temperaturen zu trotzen: Alles was neuwertig ist, war erwünscht. Zusammenstellen konnte man Päckchen für Kinder unterschiedlicher Altersgruppen. Somit ist gesichert, dass sowohl die ganz Kleinen, als auch die schon älteren Kinder gleichermaßen beschenkt werden. Die Begeisterung der Schüler für diese Aktion war groß. Fleißig packten sie allerlei Päckchen, befüllten sie mit ehemaligen Lieblingsspielsachen, legten selbstgebastelte Weihnachtskarten dazu in der Hoffnung, am diesjährigen Weihnachtsfest einem Kind eine hoffentlich unvergessliche Freude zu bereiten. Damit wirbt der Weihnachtspäckchenkonvoi von Round Table Deutschland. Wie viele Clips auf Youtube zeigen, warten die Kinder in Bulgarien, Moldawien, Rumänien und der Ukraine sehnsüchtig auf die Lastwagen, die für sie eine Art Christkind aus Deutschland darstellen. Es geht hierbei nicht einmal um das materielle, sondern um den Gedanken, geliebt zu werden und die Erkenntnis, dass sich jemand Fremdes so viel Mühe gegeben hat. Der Weihnachtspäckchenkonvoi sammelt und verteilt seit nun gut 16 Jahren Geschenke an osteuropäische Kinder. So ist auch das Reuchlin Gymnasium froh, dieses Jahr mit 148 Päckchen etwas zu dieser Aktion beigetragen zu haben. Die Schüler sehen es als Zeichen der Nächstenliebe und haben sich schon fest zur erneuten Teilnahme im kommenden Jahr entschlossen. „Alle Jahre wieder!“ lautet die Devise ab nun.
Margherita Ragucci