Chemie ist eine bedeutende Wissenschaft - nicht nur Ihrer Art nach. Die Beschäftigung mit den Stoffen, ihrem Aufbau und den Eigenschaften, und deren Reaktionen macht die Informationsvielfalt in der Chemie nahezu unüberblickbar, zumal die Disziplin in fast alle anderen Bereiche hineinragt und uns auch im Alltag auf Schritt und Tritt begegnet, ohne dass wir uns dessen immer bewusst sind. Als wesentliche Grundlage technischer und wirtschaftlicher Entwicklungen eröffnet die Chemie Wege für die Gestaltung unserer Lebenswelt. In der Ernährungssicherung, der Energieversorgung, der Werkstoffproduktion, der Informationstechnologie sowie der Bio- und Gentechnik stellt sie eine wesentliche Säule unserer Zivilisation dar. Von Jahr zu Jahr steigt der Zuwachs an neu entdeckten chemischen Verbindungen. Zurzeit geht es darum, ob oder wie weit die Grenze von 30 Millionen beschriebener Verbindungen überschritten ist. Wie kann der Chemieunterricht bei dieser Geschwindigkeit der Forschung noch mitkommen?

Das Hauptaugenmerk des Chemieunterrichts liegt darauf, Grundlagen zu legen und dem Schüler durchgehende Konzepte und wichtige Gesetzmäßigkeiten, sowie Kenntnisse über ausgewählte Stoffe und Stoffgruppen zu vermitteln. Der Chemieunterricht hilft dem Schüler gesellschaftsrelevante Entscheidungen mitzutragen und zu verantworten.