Passt Griechisch zu mir?
Dazu kann man vielleicht Folgendes sagen: Griechisch funktioniert im Wesentlichen ähnlich wie Latein und wird auch so unterrichtet. Aktiv sprechen muss man die Sprache nicht, man übersetzt Texte ins Deutsche, achtet dabei auf Endungen, sucht nach Prädikat, Subjekt und Objekten usw., berücksichtigt Konstruktionen und gibt dann den Text möglichst in gutem Deutsch wieder. In der 8. und 9. Jahrgangsstufe erlernt man die Sprache mit Hilfe von Übungsbüchern, die wie im Lateinischen aufgebaut sind mit Übersetzungsteilen, Übungen und dazugehörigem Wortschatz. Natürlich geht es dabei auch um ganz viele spannende und interessante Inhalte, von denen in den folgenden Kapiteln eine Auswahl vorgestellt wird. Ab der 10. Klasse werden dann auch schon erste Originaltexte gelesen, z.B. über den Philosophen Sokrates oder die Odyssee von Homer. Wenn du dich also mit dem Lateinischen einigermaßen wohl fühlst, sollte Griechisch auch zu Dir passen. Wenn du Dich für Griechenland, Mythen, Götter, Tempel, Helden, die Olympischen Spiele und (später bestimmt) Philosophie interessierst, umso besser.