Der Mensch als zoon politikon - Selbstverständnis des Fachs

Sozialkunde, das Leitfach der politischen Bildung, ist ab der Schwelle zum Erwachsenenalter, der zehnten Klasse, am Gymnasium Pflichtfach bis zur zwölften Klasse. Im Zentrum stehen der Mensch als soziales und politisches Wesen, gesellschaftliche Strukturen und deren Wandel, die Gestaltung staatlicher Ordnung sowie die internationale Politik. Das Fach setzt es sich zum Ziel, die Schülerinnen und Schüler auf der Basis eines demokratischen Menschenbildes zu eigenverantwortlichem Handeln, kritischer Urteilsfähigkeit und der Bereitschaft zu erziehen, in der Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen.


 

Am Mittwoch, den 21. Januar 2015, besuchte der Bundestagsabgeordnete Reinhard Brandl das Reuchlin-Gymnasium, um mit den Zwölftklässlern aktuelle Themenfelder der deutschen Sicherheitspolitik zu diskutieren: so etwa zu den laufenden Auslandseinsätzen der Bundeswehr, dem Ukraine-Konflikt und zu möglichen Vorgehensweisen gegen den IS.

Link zum Artikel im DK: http://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Ingolstadt-Die-Welt-ist-aus-den-Fugen-geraten;art599,3009689