Erfahrungsbericht Girls’ Day 2013

Dieses Jahr war also endlich unsere (10.) Jahrgangsstufe mit dem Girls’/Boys’ Day an der Reihe. Ein paar Monate vorher meldeten zwei Freundinnen und ich uns im Internet bei der Bereitschaftspolizei Eichstätt an.
Am 25. April war es dann soweit und mit 57 anderen Mädchen in unserem Alter trafen wir uns um 9 Uhr auf dem Polizeigelände. Dieses besteht aus einer großen Sportanlage, Unterrichtsräumen und Unterkünften der Auszubildenden. Zunächst erhielten wir in einem Lehrsaal einen Überblick über den Verlauf  der Ausbildung zur Polizeibeamtin. Außerdem bekamen wir Informationen zu den Unterrichtsfächern, den Praktika und zu den späteren Chancen und Möglichkeiten der Spezialisierung.
Danach wurden wir in kleinere Gruppen eingeteilt, in denen wir unter der Leitung von Polizisten und Auszubildenden den Tag verbrachten. Wir bekamen eine Schießausbildung mit Laserwaffen, übten uns in Selbstverteidigung und konnten Elemente des sportlichen Einstellungstests ausprobieren. Im Anschluss hatten wir uns das Mittagessen in der Kantine ordentlich verdient…
Danach ging das volle Programm gleich weiter: eine Gruppe junger Polizisten zeigte uns eine ihrer praktischen Übungen, die auch zum Tagesplan der Ausbildung gehört. In diesem Fall spielte einer einen Kinobesitzer, der besorgt die Polizei anruft, um eine Messerstecherei zu melden, die sich gerade vor dem Kino abspielte. Wir konnten genau zusehen, wie zwei Polizisten kamen und den Mann mit dem Messer entwaffneten und konfrontierten. Manchmal konnten wir uns das Kichern nicht verkneifen, aber für die Auszubildenden ist das die Vorbereitung für den Ernstfall.
Später besichtigten wir die Unterkünfte und Unterrichtsräume, wo wir nach all der Praxis feststellen mussten, dass auch das theoretische Rechtswissen Teil der Ausbildung ist. Hinterher durften wir uns Ausrüstung wie Schlagstöcke, Schusswesten und Handschellen genau ansehen. Zum Abschluss durften alle Mädchen im Streifenwagen mitfahren - mit Blaulicht und Sirene natürlich.
Mir hat der Girls’ Day bei der Bereitschaftspolizei Eichstätt sehr gut gefallen, weil das Programm sehr abwechslungsreich war und ich viel über den Beruf der Polizeibeamtin gelernt habe. Und einen Tag mit einem Haufen durchtrainierter 20-jähriger Polizisten zu verbringen, kann ja nur gut werden…

Miriam Felis, 10c