CILS Internationales Sprachzertifikat im Fach Italienisch

(Certificazione di Italiano come Lingua Straniera)

Cils ist ein offizielles und international anerkanntes Zertifikat für Italienisch als Fremdsprache. Das Zertifikat wird von der Universität für Ausländer in Siena ausgestellt und ist vom italienischen Außenministerium und vom Ministerium für Erziehung und Bildung anerkannt. Das Italienische Kulturinstitut München und die Schulabteilung des Italienischen Generalkonsulats München bieten in Kooperation mit dem Bayerischen Kultusministerium die Abnahme italienischer Sprachzertifikate für Schülerinnen und Schüler an bayerischen Gymnasien an.
Das Reuchlin-Gymnasium ist Prüfungsschule für das Cils. Dies bedeutet, dass die Prüfung im "Hause" durchgeführt wird. Ähnlich wie beim Abitur werden dabei die Prüfungsarbeiten zentral gestellt. Die Durchführung obliegt bei den Italienischlehrern Herr Dr. Mirko Minucci (CILS-Verantwortlicher) und Frau Sonja Schranner.

Bei den CILS-Zertifikaten handelt es sich um offizielle Diplome zum Nachweis italienischer Sprachkenntnisse deren internationale Anerkennung durch die Ausrichtung an den sechs Niveaustufen des europäischen Referenzrahmens gewährleistet ist.

  • Niveau A – Elementare Sprachverwendung (A1 und A2)
  • Niveau B – Selbstständige Sprachverwendung (B1 und B2)
  • Niveau C – Kompetente Sprachverwendung (C1: fortgeschrittenes Kompetenzniveau; C2: nahezu muttersprachliche Sprachbeherrschung)

 

Die Vorteile des Sprachzertifikats liegen auf der Hand:

Einerseits erleichtern sie den Zugang zu allen italienischen Universitäten, da die Hürde des Spracheingangstest bereits automatisch gemeistert ist. Andererseits ermöglicht das CILS eine rasche und unbürokratische Einstufung in die jeweiligen Kurse der Sprachzentren und Fakultäten an den deutschen Hochschulen.
Und dass ein solches Papier stets eine bella figura in jeder Bewerbung macht, ist doch chiaro.

Dr. Mirko Minucci